Lacedonia: das Schloss-Palast

Das Schloss ist bewohnt.

Um der Dom (1700) und das Museum zu besichtigen, kontaktieren Sie uns.

 --------

HISTORISCHE NOTIZEN | TOURISTISCHE INFORMATIONEN

Historische Notizen

Gelegen auf einem Hochplateau über dem Fluss Osento, entstand Lacedonia als eine Langobardische Festung. Lacedonia taucht das erste Mal in der Geschichtsschreibung in den ersten Jahren des 11. Jahrhunderts auf. (In den Chroniken von Lione Ostiense). Im Laufe der Jahrhunderte fiel die Herrschaft über die Burg in vielerlei Hände u.A. Baldassarre Pappacoda (1501), Zenobia Doria (1584), und Andrea III Doria Panfili (1769), der auch der letzte Herrscher über Lacedonia war.

Erbaut in den frühen Jahren des 11. Jahrhunderts, wieder aufgebaut während der normannischen Periode und schließlich umgewandelt in eine herrschaftliche Residenz in den frühen Jahren des 15. Jahrhunderts, wurde die Anlage endgültig durch ein verheerendes Erdbeben im Jahre 1456 zerstört. Kurz darauf wurde Ferdinand der I. von Aragon mit einer Revolte, zu Gunsten des Thronherausforderers, Renè von Anjou, konfrontiert.

Er schlug die Revolte erfolgreich im Jahre 1464 nieder. In den darauf folgenden Jahren wurde seine Herrschaft abermals in Frage gestellt (1485-87). Ferdinand der I. von Aragon unterdrückte daraufhin die Barone, die die Revolte unterstützten, mit einer Serie bestehend aus Verfolgung, Arresten und Exekutionen. Zu dieser Zeit wurde die Kathedrale von Lacendonia dafür berühmt weil sich hier die Barone versammelten um das Komplott gegen den König, Ferdinand I. von Aragon, zu schmieden.

Das Schloss das wir heute in Lacedonia sehen können wurde im Jahre 1508 vom Landgrafen Baldassarre Pappacoda erbaut. Es wurde abermals von einem Erdbeben im Jahre 1930 und von einem weiteren im Jahre 1980, beschädigt. Dieses Schloss hat einen Rundturm mit Fenstern und Schießscharten. Die Außenmauer umgibt und beschützt den inneren Schlossplatz.

top

Touristische Informationen
  • Sehenswürdigkeiten in Lacedonia
  • Das Museum Episkopal
  • Der Dom (1700)

 

  • Spezialitäten
  • "Cingoli e Stese" (Nudeln)
  • "Baccalà alla Perticaregna" (Fisch)

 

  • Unterkunft
  • Hotel Valtuscano - Contrada Gautelle - tel.: +39.0827.85170 - Lacedonia

 

 

top

HAVE FUN WITH US. Planen Sie Ihre Veranstaltung mit Schlösser von Irpinien. Hochzeiten, Geschäftstreffen, Präsentationen der Bücher, Konzerte.

Das Schloss Lancellotti von Lauro

more

Das Schloss della Leonessa von Montemiletto

more

top

videogallery

Chiusano di San Domenico

Mittelalterliche Dorf

San Mango sul Calore

Die Burg und Ritt von S. Anna

top

-

 






WORLD OFFICE DI FRANCESCO CUCCINIELLO

CORSO UMBERTO I, 101/103 - AVELLINO

TEL. +39.0825.71304

 

 

 

Discovery

Schlösser von Irpinien

Schlosstürme

Burgruinen

Mittelalterliche Dörfer

Dörfer

Archäologische Ausgrabungen

Museen

Religiöse Monumente

Paläste

 

Language

Italienisch

Englisch

Deutsch

Japanisch

Fun & Cult

Have fun with us

Gallery

Keep in Touch

Stadtliste

Google Map

Mailing List

Festivals

Social

Facebook

Twitter

Google Plus

Blog

Youtube 1.

Youtube 2.

Other

Campania

Old Festivals

Links

  • © Since 2009 by Tina Rigione. All rights reserved.
  • Promotion | Consulting | Events | New Ideas
  • Die Wörter "Castelli d´Irpinia, Irpinia Castles, Schlösser von Irpinien", das Logo und all die Werbemarken die mit den Schlösser von Irpinien zusammen hängen sind urheberrechtlich geschützt. Diese Werbemarken/Warenzeichen dürfen in keiner Weise für kommerzielle Zwecke ohne die schriftliche Genehmigung der Inhaberin, Tina Rigione, verwendet werden. Die Nutzer der Webseite www.castellidirpinia.com erklären sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien bei Benutzung der Seite einverstanden.
  • DANK | ZUSAMMENARBEIT | NOTES | PARTNER | PRIVACY | LEGAL | MAILING LIST