Altavilla Irpina: der Turm Bruno

 --------

HISTORISCHE NOTIZEN | TOURISTISCHE INFORMATIONEN

Historische Notizen

Während der Vorherrschaft der Normannen erbaut, wurde das Schloss in einen beeindruckenden Palast, auf Initiative von Bartolomeo I von Capua, verwandelt.

Die Bauarbeiten an dem Schloss Altavilla fingen im Jahre 1289 an und wurden in der Mitte des 15. Jahrhunderts abgeschlossen.

Unglücklicherweise hat sich nur der Turm, von der hiesigen Einwohnerschaft liebevoll "Bruno" genannt, eine Kapelle, ein Eingangsportal und eine zwei-läufige Treppe die zu den obersten Stockwerke führt, sich bis in die heutige Zeit hinüber gerettet.

Der Turm hat einen kreisförmigen Grundriss und besitzt 3 Stockwerke über der Parterre.

top

Touristische Informationen

 

DIE SCHWEFELMINEN

 

Im Jahr 1866 entdeckten Ferdinando Capone von Altavilla und di Marzo von Tufo, Schwefelvorkommen in Altavilla Irpina. Auf der einen Seite war diese Entdeckung ein Segen für die Region, die ökonomisches Wachstum sicherte, auf der anderen Seite aber auch ein Fluch, der Tot und Krankheit brachte.

Die Arbeit in den Minen war mörderisch, es schufteten nicht nur Männer, sondern häufig auch Frauen und vor allem Kinder dort.

Eine große Anzahl der Minenarbeitern starben einen siechenden Tod, erkrankt an Silikose, eine Lungenerkrankung, ausgelöst durch jahrelanges einatmen von Staub.

Am Ende des 20. Jahrhunderts wurde die Region von allerlei Krisen heimgesucht, die am Ende den Zusammenbruch der Schwefelförderung in der Region bedeutete. Dieses hatte zur Folge das viele Familien, die einst von den Minen lebten, auswanderten und im Ausland ihr Glück versuchten. Viele von ihnen gingen nach Belgien wo sie meist in den Kohlebergwerken Arbeit fanden.

 

top

-

Um Altavilla Irpina zu besichtigen,

kontaktieren Sie uns




 

 

 
  

 

 

Discovery

Schlösser von Irpinien

Schlosstürme

Burgruinen

Mittelalterliche Dörfer

Dörfer

Archäologische Ausgrabungen

Museen

Religiöse Monumente

Paläste

 

Language

Italienisch

Englisch

Deutsch

Japanisch

Fun & Cult

Have fun with us

Gallery

Keep in Touch

Stadtliste

Google Map

Mailing List

Festivals

Social

Facebook

Twitter

Google Plus

Blog

Youtube 1.

Youtube 2.

Other

Campania

Old Festivals

Links

  • © Since 2009 by Tina Rigione. All rights reserved.
  • Promotion | Consulting | Events | New Ideas
  • Die Wörter "Castelli d´Irpinia, Irpinia Castles, Schlösser von Irpinien", das Logo und all die Werbemarken die mit den Schlösser von Irpinien zusammen hängen sind urheberrechtlich geschützt. Diese Werbemarken/Warenzeichen dürfen in keiner Weise für kommerzielle Zwecke ohne die schriftliche Genehmigung der Inhaberin, Tina Rigione, verwendet werden. Die Nutzer der Webseite www.castellidirpinia.com erklären sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien bei Benutzung der Seite einverstanden.
  • DANK | ZUSAMMENARBEIT | NOTES | PARTNER | PRIVACY | LEGAL | MAILING LIST