Trevico

Um die Burg zu besichtigen,

schreiben Sie uns.

 --------

HISTORISCHE NOTIZEN

Historische Notizen

Die gegenwärtigen Ruinen des Schlosses, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde, dominieren den Hügel. Die erste schriftliche Erwähnung des Dorfes, stammt aus dem Jahre 1113, welche die Übereignung des Lehens von Guarino de Olbia an das Kirchenoberhaupt der Kirche San Pietro Apostolo, dokumentiert.

Auf Guarino de Olbia folgte sein Sohn Riccardo de Fromari, der während der Bauernrevolte im Jahre 1122 getötet wurde.

Über die Jahrhunderte gelang der Besitz der Burg an die Familie Orsini, del Balzo, de Cordova aus Spanien und die Familie Loffredo und bezeugt viele wichtige Persönlichkeiten und Momente der Geschichte von Irpinien.

In der zweiten Hälfte des 15 Jahrhunderts unterlag die Burg vielerlei bauliche Veränderungen und wurde am Ende in eine noble Residenz verwandelt. In den darauf folgenden Jahren wurde es stark durch Erdbeben beschädigt und am Schluss komplett abgebaut um an seiner Stelle ein militärisches Flugüberwachungsgebäude zu errichten.

top

Religiöser Tourismus. Kommen Sie nach Irpinien.

Es ist wunderschön.

Die Wallfahrtskirche von SS. Filomena, Mugnano del Cardinale

Die Wallfahrtskirche von Carpignano, Grottaminarda

Die Wallfahrtskirche "Maria SS di Montevergine", Mercogliano

top

-






WORLD OFFICE DI FRANCESCO CUCCINIELLO

CORSO UMBERTO I, 101/103 - AVELLINO

TEL. +39.0825.71304

 

 

 

 

 

Discovery

Schlösser von Irpinien

Schlosstürme

Burgruinen

Mittelalterliche Dörfer

Dörfer

Archäologische Ausgrabungen

Museen

Religiöse Monumente

Paläste

 

Language

Italienisch

Englisch

Deutsch

Japanisch

Fun & Cult

Have fun with us

Gallery

Keep in Touch

Stadtliste

Google Map

Mailing List

Festivals

Social

Facebook

Twitter

Google Plus

Blog

Youtube 1.

Youtube 2.

Other

Campania

Old Festivals

Links

  • © Since 2009 by Tina Rigione. All rights reserved.
  • Promotion | Consulting | Events | New Ideas
  • Die Wörter "Castelli d´Irpinia, Irpinia Castles, Schlösser von Irpinien", das Logo und all die Werbemarken die mit den Schlösser von Irpinien zusammen hängen sind urheberrechtlich geschützt. Diese Werbemarken/Warenzeichen dürfen in keiner Weise für kommerzielle Zwecke ohne die schriftliche Genehmigung der Inhaberin, Tina Rigione, verwendet werden. Die Nutzer der Webseite www.castellidirpinia.com erklären sich mit den Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien bei Benutzung der Seite einverstanden.
  • DANK | ZUSAMMENARBEIT | NOTES | PARTNER | PRIVACY | LEGAL | MAILING LIST